Landshuter Hochzeit

Die Landshuter Hochzeit ist ein historisches Fest, das alle vier Jahre (2013, 2017usw.) an vier Wochenenden im Sommer (meist Ende Juni bis Mitte Juli) in Landshut aufgeführt wird.

Das Fest wird zur Erinnerung an die im Jahre 1475 in Landshut stattgefundene Heirat des bayerischen Herzogs des Reichen mit Hedwig Jagiellonica, der Tochter des polnischen Königs Kasimir IV gefeiert. Die Hochzeit war auch politisch von großer Bedeutung, in der Verbindung der beiden Länder sah man ein starkes Bündnis gegen die Türken.

Georg-der-Reiche
Georg der Reiche – bayerischer Herzog

Die Brautfahrt der 18 jährigen Hedwig dauerte 2 Monate bevor Hedwig mit Ihrem Brautführer Otto II in Landshut eintraf. Hier wurde Sie von angereisten Bischöfen und Fürsten herzlich empfangen.
Das Brautpaar wurde vom Erzbischof Bernhard von Rohr in der Pfarrkirche St. Martin getraut. Anschließend führte der Brautzug durch die Altstadt zum Rathaus. Es wird berichtet, dass zehntausende Gäste bei den mehrtätigen, aufwändigen Feierlichkeiten anwesend waren, tranken, tanzten und sich beim Ritterturnier vergnügten.

Genauere Informationen finden Sie unter www.landshuter-hochzeit.de